App der Woche: Vobe

Vobe_Grafik_de

 

 

 

 

Mit den besten Freundinnen quatschen – das können Sie mit dem Messenger Vobe bequem im Gruppenchat. Für Einzelgespräche gibt es bei Vobe die One to One Option, mit der Nutzer Textnachrichten, aber ebenso Bilder oder Videos austauschen können (Funktion in Planung). Ganz nach dem eigenen Geschmack lassen sich Hintergrund und Schrift verändern.

Von den Gesprächsgruppen können auf der Vobe Oberfläche beliebig viele eröffnet werden. Doch wenn hier gleich das ganze Kollegium oder die Schulklasse miteinander kommuniziert, kann der Einzelne schnell den Überblick verlieren. Genau das vereinfacht der neue Messenger.

Mit Vobe den Lernnachmittag oder die Geburtstagsparty planen

bubbles_App_ScreenshotIn einer großen Gruppe hat jeder Teilnehmer seine eigenen Ideen, Vorschläge. Gerade wenn es an das Planen einer Veranstaltung geht, blickt keiner mehr durch, wem welcher Zeitpunkt passt. Vobe stellt das Wichtigste zusammen, ohne dass der User ständig durch den Chatverlauf scrollen muss.

Dafür arbeitet Vobe mit den Profilbildern und sogenannten Bubbles zum jeweiligen Thema. Jeder Vobe Nutzer kann so viele Themenblasen erstellen, wie er möchte. Das kann vom Shoppingnachmittag über Fußballspielen im Park bis zum gemeinsamen Lernen in der Bibliothek sein. Wer daran teilnimmt, der zieht einfach sein eigenes Profilfoto in diese Bubble.

Ebenso können die Fotos auch wieder entfernt werden, wenn sich die Pläne des Einzelnen ändern. Mit den Theme Bubbles diskutieren User auch über Vorschläge rund um die Veranstaltung. Auf einen Blick erkennen Sie dann, wer was zur Grillparty mitbringt oder wer sich am gemeinsamen Geschenk beteiligt.

Woher kommt Vobe und seit wann gibt es den Messenger?

In der heutigen Zeit der vielen sozialen Netzwerke und Messenger entwickelt ein Deutscher diese App, mit der User sich unterhalten und schnell zusammen planen können. Vobe kann als kostenlose App heruntergeladen werden und sie funktioniert sowohl auf Apple-Geräte als auch mit Android-Systemen. Die App des deutschen Entwicklers wird seit 2015 angeboten und sie lässt sich mit anderen Social Networks verbinden. Freunde, die Vobe nicht nutzen, können für die Theme Bubbles bei Vobe übrigens auch eingeplant werden.

Weiterführende Informationen

www.vobeapp.com
www.vobeapp.com/blog
www.facebook.com/VobeApp
www.twitter.com/VobeApp
https://www.youtube.com/channel/UC0Sa7lNCayrFq1mCkDQJQXQ

Author: Jörg Mauser

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>