Lohnt sich der Wechsel auf UHD?

umstieg auf uhd

© nerthuz – fotolia.com

Seit ein paar Monaten sind die ersten Fernseher mit der ultrahochauflösenden Technik UHD (Ultra High Definition) bei den Händlern und die Preise sinken bereits. Im Gegensatz zu Full HD wurden dafür Jahre benötigt. UHD besitzt viermal mehr Bildpunkte im Vergleich mit Full HD. Durch die acht Millionen Pixel wird die Bildschärfe bei einem normalem Fernsehabstand für das menschliche Auge nicht mehr wahrgenommen. Die Ästhetik liegt jedoch im Volumen, durch Riesenbildschirme von etwa 1.52 Meter (60 Zoll) erreicht UHD eine absolute hochwertige Bildqualität.

Wie besteht die Möglichkeit UHD zu sehen?

Momentan gibt es bei uns keine Möglichkeit. Auf Disc werden wahrscheinlich keine Filme in UHD angeboten. Für diesen Zweck müsste ein Nachfolger von Blue-ray bereitstehen, den es nicht gibt. Sony steuert beim Kauf von einem UHD-Fernseher in den USA einen Festplattenspieler mit zehn Filmen bei. Amazon möchte neue Projekte in der 4K-Auflösung drehen. Sky Deutschland zeigt zwar Interesse an UHD, wann erste Sendungen in dieser Sendenorm ausgestrahlt werden, steht nicht fest.

Lohnt sich der Umstieg auf UHD schon jetzt?

Samsung bietet momentan ein TV-Gerät mit einer Diagonale von 2.80 Meter an – für astronomische 150.000 Dollar. 39 Zoll (etwa 99 cm) UHD-Fernseher werden in den USA bereits für 500 Dollar verkauft. Für diesen Zweck genügt auch Full HD. Ist beabsichtigt, in den nächsten Monaten ein neues Gerät zu kaufen, gewinnt man mit einem UHD-Fernseher eine qualitative Verbesserung bei HD-Filmen. Dies ist aber nur bei Blu-rays und HD-Empfang über Satellit und Kabel möglich. Fazit: Besser noch etwas warten, da für das Format 4K das entsprechende Bildmaterial noch nicht zur Verfügung steht.

Author: Jörg Mauser

Share This Post On